Dez 3, 2012

Gepostet von in Mode | Keine Kommentare

Aktuelle Ski-Mode der Wintersaison 2012/2013

Aktuelle Ski-Mode der Wintersaison 2012/2013

Sportlich und elegant

Die Trends der aktuellen Ski-Mode für die Wintersaison 2012/2013 wurden bereits auf der ISPO 2012 vorgestellt. Natürliche, auf Hightech getrimmte Stoffe sind dabei voll angesagt. Während man sich in Bezug auf die Farben sowohl für ein Outfit in Neon-Farben, als auch für Ton-in-Ton Farbblöcke beispielweise in Lila-Gelb-Grün sowie für Bekleidung in gedeckten Tönen wie Braun und Tobacco entscheiden kann, ist bei den Materialien unbedingt auf ein angenehmes Tragegefühl zu achten. Samtige, flauschige, sehr weiche und vorallem raschelfreie Stoffe garantieren dafür, dass man die Bekleidung gern den ganzen Tag trägt.

Das Outfit soll zudem stark wind- und wasserabweisend sein, aber auch über ein modernes Klimamanagement und flexibles Stoffverhalten verfügen. Nicht nur die verwendeten Stoffe, sondern auch neue Verschlussmöglichkeiten, wie verschweißte Nähte, stehen dem Eindringen von Feuchtigkeit im Weg. Große Logos, die über den gesamten Rücken und zum Teil bis zu den Beinen hinunter laufen, sind zudem voll angesagt.

Sportliche Schnittformen und klare Farben erzeugen eine Kombination von Schick und Eleganz. Angesagte stylische und funktionelle Jacken, Hosen und Accessoires, die bei einem Skiausflug nicht fehlen sollten, findet man zum Beispiel im Ski-Special von ELLE und auf der Fotostrecke vom outdoor-magazin zur ISPO 2012.

Die neue Ski-Mode wird dann bereits vom 3. bis 6.Februar 2013 auf der internationalen Leitmesse ISPO in München vorgestellt. Besucher können sich auf die neuesten Trends aus den Bereichen Outdoor, Action, Ski und Performance Sports freuen, die von mehr als 2.300 internationalen Ausstellern präsentiert werden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>