Feb 24, 2013

Gepostet von in Mode | Keine Kommentare

Mode 2013 – das Frühjahr wird verspielt

Mode 2013 – das Frühjahr wird verspielt

Die Tunika hat bei der Mode fürs Frühjahr Hochkonjunktur

Eine Tunika ist eine feine Sache, denn mit ihr lassen sich die kleinen Reste des Winterspecks wegmogeln, die man als Dame bis zur Bikinizeit gern wieder von den Hüften haben möchte. Tuniken gehören zur Kategorie Longbluse und haben den Vorteil, dass sie etwas weiter geschnitten sind. Auf Grund der daraus resultierenden Bewegungsfreiheit sind sie als Freizeitkleidung sehr beliebt. Dabei punkten im Frühjahr 2013 die mehrfarbigen Designs. Bevorzug werden kräftige Farben, die von Bordeauxrot über Grün und Blau bis hin zu einer leuchtenden Orange reichen.

Aber auch in der Festmode ist die Tunika ein willkommenes Kleidungsstück. Sie lässt sich mit einem längeren schmalen Rock genauso gut kombinieren wie mit einer Hose. Spitzeneinsätze am Ausschnitt, an den Ärmeln und dem Schoßteil verleihen ihr ein edles Aussehen. Oft lässt sich die Weite über einen integrierten Gürtel regulieren. Diesen kann man selbstverständlich auch nutzen, um farbige Highlights auf einer ansonsten unfarbenen Tunika zu setzen.

Eine besonders feminine Silhouette bewirken etwas längere Tuniken, die auf Bundhöhe mit Gummizügen versehen sind. Sie weisen oft eine Länge auf, die sie dazu prädestiniert, sie als Alternative zum Strandkleid an heißen Sommertagen auch als Minikleid tragen zu können. Wer sich nicht mit nackten Beinen zeigen möchte, kann zur Tunika auch eine Legging in unterschiedlichen Längen tragen.

Auch bei den Materialien gibt es bei den Sortimenten der Tuniken für das Frühjahr 2013 große Auswahl. Wer Naturmaterialien liebt, kann auf reine Baumwolle und Seide setzen. Wem es lieber ist, dass er beim Auspacken der Koffer am Urlaubsort keine zerknitterte Bluse in den Schrank hängen muss, der ist mit den modernen und atmungsaktiven Kunstfasern gut beraten. Sie können auch fix mit etwas Haarwäsche mit der Hand durchgewaschen und auf einem Kleiderbügel getrocknet werden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>